Aufräumtipps

Ausreden ausmisten – Nummer 2: Erinnerungsstücke

  Da hängen Erinnerungen dran Ja, die Sache mit den Erinnerungsstücken ist eine der hartnäckigsten. Erinnerungen sind etwas nahezu Heiliges und sie loszulassen kommt einem Frevel gleich. Der Satz „Das erinnert mich an…“ hat mich am Anfang meiner Tätigkeit schachmatt gesetzt. Ich war sofort bereit, meine Kunden damit in eine unbegrenzte Schutzzone entweichen zu lassen…. Read more »

Ausreden ausmisten – Nummer 1

Ich werde es vielleicht mal brauchen Wann immer mich Menschen anrufen und um Hilfe bitten, haben Sie einen der wichtigsten Schritte bereits geschafft: sie haben für sich beschlossen, ihren Wohnraum nicht mehr sich selbst zu überlassen. Wenn ich mit Kunden zum ersten Mal arbeite, weiß ich also, dass sie bereit sind, einige Anstrengungen in Kauf… Read more »

Altjahresvorhaben statt Neujahresvorsatz

Warum warten auf den 1. Januar? Ich bin mal wieder erstaunt, wie viele Menschen mich am Jahresende um Unterstützung bitten. Jedes Jahr denke ich mir, dass der November und der Dezember ruhige Monate werden. Schließich haben ja fast alle in der Vorweihnachtszeit viel zu erledigen. Das Wort „Stress“ mag ich in diesem Zusammenhang übrigens gar… Read more »

Vier Tipps gegen Impulskäufe

Warum belohnen wir uns mit einem Impulskauf? „Ich hab dann einfach das Gefühl, ich muss mich belohnen. Und dann kaufe ich mir was.“ Dieser Satz fiel, als meine Kundin und ich vor ihrem neu geordneten Gewürzregal standen. Ich bat sie, für laaaange Zeit Abstand von Gewürzkäufen zu nehmen. Wir hatten uns zwei Stunden durch offene,… Read more »

Von To-Do-Listen und Glaubenssätzen

„Warum krieg ich bloß nichts geregelt?“ Immer wieder begegnen mir bei meinen Kunden To-Do-Listen. Meist sind sie im ganzen Haushalt verstreut, schon nicht mehr ganz aktuell, seeeehr umfangreich und zum allergrößten Teil nicht erledigt. Meine Kunden sind darüber natürlich frustriert, weil diese Zettel und Listen ihnen das Gefühl geben, nichts geschafft zu haben. In meiner… Read more »

Bücher ausmisten – ich habs gemacht

Was ich fürs Bücher ausmisten bekommen habe Ja, „mal wieder“ könnte man sagen. Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich über das Bücher ausmisten schreibe. Aber diesmal war es doch anders, weil viel umfangreicher. Und: ich konnte meinen Mann dazu animieren, im richtig großen Stil mitzumachen. Angefangen hat es mit der Erkenntnis, dass… Read more »

Ablage ordnen: Aufgabenstau und Alltagspost

Wenn kleine Entscheidungen alles blockieren Nach drei Stunden sah meine Kundin wirklich ziemlich k.o. aus. Wir hatten unsere erste gemeinsame Sitzung und als erstes sollte Ordnung in den Papierwust kommen. Aus allen Zimmern hatten wir beträchtliche Mengen an Papier gesammelt und auf dem Küchentisch vereint. Ja, das war eine beeindruckende Menge und meine Kundin zeigte… Read more »

Aufräumen im Kinderzimmer Teil 2

In meinem letzten Beitrag ging es ja bereits um Ordnung im Kinderzimmer. Heute gibt es zwei weitere Tipps, damit das Aufräumen nicht immer zum Drama wird, ein paar Ratschläge, um eine tägliche Routine zu etablieren und ein paar Gedanken zur Langeweile Mithelfen lassen Kinder wollen gebraucht werden und sie wollen nachahmen. Kleine Kinder, die miterleben… Read more »

Und immer wieder – Ordnung im Kinderzimmer

Kinder und Ordnung – es geht auch ohne Kampf Wann immer ich mit Familien arbeite, ist Ordnung im Kinderzimmer ein Thema. Im Kinderzimmer treffen so viele Erwartungen und Widerstände aufeinander, wie an keinem anderen Ort der Wohnung. Die Konflikte die sich aus dieser Mischung ergeben breiten sich im Familienleben aus, die Vorwürfe werden mehr, die… Read more »

Warum Ratgeber über Ordnung nicht helfen

Schreiben Marie Kondo und Co denn ganz umsonst? Ganz so radikal stimmt es sicher nicht. Nicht für alle Themenbereiche. Nicht für alle Menschen. Warum komme ich also zu dieser Behauptung? Kaum einer meiner Kunden besitzt nicht mehrere Ratgeber über Ordnung. Autoren wie Marie Kondo, Tiki Küstenmacher, Sue Kay und Peter Walsh sind Experten im Ordnung… Read more »

Von Hobbies, die keinen Spaß machen

Gleich mal eine Prognose vorweg: ich bin sicher, dass ich in der nächsten Zeit bei vielen meiner Kunden „Mandalas für Erwachsene“ ausmisten werde. Halb ausgemalt oder noch völlig unberührt. Was liegt bei Ihnen zu Hause ungenutzt in den Regalen und Schränken? Ein CD-Sprachkurs? Ein Strickset für Anfänger? Inline-Skates? Einführung in die Philosophie in sechs Bänden?… Read more »

Doris Knecht und ihre Schuhe

Doris Knecht traut sich Liebe Doris Knecht, das war ja Wasser auf meine Mühlen, was Sie da am Samstag in Ihrer Kolumne geschrieben haben. Es ging um Schuhe und um das Weiterverwerten von Dingen und um die Schwierigkeit, sich von etwas zu trennen und um Ehrlichkeit zu sich selbst. Sie scheinen ja schon länger konsumkritisch und… Read more »

Keine Angst vorm Bücher ausmisten

Bücher ausmisten – so mache ich es Dieser Eintrag freut mich besonders, denn er vereinbart zwei Dinge, die ich sehr gerne tue: Lesen und Platz schaffen. Gleichzeitig kann ich meinen Lesern und Leserinnen eine Antwort auf die oft gehörte Frage geben: soll ich meine Bücher etwa ins Altpapier schmeißen? Gleich mal vorweg: nein, das sollen… Read more »

Die Tchibo-Falle

Ich kenne sie, die Tchibo-Falle. Sie arbeitet mit zwei Tricks: dem günstigen Preis und unserer Furcht, eine Gelegenheit zu verpassen. Alle zwei Wochen präsentiert Tchibo „eine neue Welt“. Zumeist ist das eine Ansammlung an praktischen Dingen für den alltäglichen Gebrauch, die auch noch hübsch anzusehen sind. Sei es für die Küche, das Bad, den Garten,… Read more »

Ausmisten mit Kindern

Geschenke, Geschenke, Geschenke – wohin damit? Mein älterer Sohn wurde vor Kurzem sechs Jahre alt. Wenn man Kinder bis zu diesem Alter begleitet hat, dann haben alle Beteiligten schon einiges geschafft. Ich gehöre zu den Müttern, die den Baby- und Kleinkinderzeiten nicht nachtrauern. Im Gegenteil. Ich feiere innerlich jedes Abendessen, an dem wir nicht den… Read more »