Referenzen

Kundenstimme

Beim letzten Wohnungswechsel hatte ich sie auch. Die besten Vorsätze vor dem Transport alles auszusortieren, was keinen Nutzen mehr hat. Es kam anders, der Zeitdruck, Freunde, die beim Einpacken helfen und brav alles in 65 Kisten verpacken, die unsortiert in der neuen Wohnung landen und dort wiederum irgendwo verstaut werden, um endlich wohnen zu können…. Read more »

Endlich wieder mehr Überblick

Eine sehr nette Kundin hat mir eine Referenz geschrieben. Als wir uns das erste Mal getroffen haben, hatte sie mit vielen Ärgernissen bezüglich ihrer Wohnung zu kämpfen. Zumindst bei einem Projekt – dem lichten der Wohnung – konnte ich sie unterstützen. Wir haben insgesamt 15 Stunden zusammen gearbeitet und wirklich viel geschafft. Als der Anfang… Read more »

Komm zu mir, Du Ablagestapel

Von Papierstapeln, Stiftsammlungen und Entscheidungen Die Ablage ist für viele meiner Kunden eine einzige Strafe. Gut, dass ich sie umso lieber mache. So ein unbearbeiteter Papierwust setzt sich immer in den Gedanken fest und führt zu großer Anspannung. Vermeidung ist – wie eigentlich immer – nur ganz kurzfristig erleichternd. Geliebte Ablage Ich hatte mal wieder… Read more »

Zeitungsartikel im Kurier zum Thema Ausmisten

Der Kurier hat dem Thema Platzräuber und Ausmisten am 17.11.2013 einen Zeitungsartikel gewidmet und mich als Expertin dazu interviewt. Ich finde den Artikel sehr gelungen. Lediglich über die variantenreiche Verwendung des Akzentzeichen in meinem Namen muss man hinwegsehen.

Erinnerungen loslassen

Meine Kundin stand vor einem neuen Lebensabschnitt und bat mich um Hilfe beim Sortieren des Kellers. Dabei ging es vor allem um das Loslassen von Erinnerungen. Wir haben jeden Karton geöffnet, die Inhalte neu sortiert, vieles gefunden, das seit Jahren unbemerkt im Keller lag und vieles, das aus sentimentalen Gründen bewahrt worden war. „Ein paar… Read more »

Katrin schafft Platz in der Küche

Meine Mission, Platz in der Küche zu schaffen, war wirklich schnell erledigt. Ich war fast ein bißchen enttäuscht, dass ich nicht auf mehr Platzräuber gestossen bin. Neben den üblichen abgelaufenen Lebensmitteln, kaputten Salzmühlen, nie verwendeten Schälchen und Schüsselchen, alkoholischen Gastgeschenken (wie viele Grappaflaschen kann ein Haushalt vertragen?), finde ich vor allem folgende Stücke erwähnenswert: Diese… Read more »

Platz im Kinderzimmer

Das Ausmisten im Kinderzimmer hat sich gelohnt. Einen Tag früher als geplant, präsentiere ich die Ausbeute aus dem Kinderzimmer. Weil ich den großen Sack für Spielsachen und Kleidung kontinuierlich befülle, war nur noch mal ein letzter Kontrollgang nötig. Dabei ist mir immerhin noch das x-te Puzzle in die Hände gefallen und ein Spiel, das Kinder… Read more »

Neue Besitzerin

Ups, so kann es auch gehen: Ein sommerliches Kleid wechselt die Besitzerin. Meine Kundin wollte es nicht mehr haben und jetzt darf ich die neue Trägerin dieses original 70er Jahre-Stückes sein.

Hier macht das Klavierspielen wieder Spaß

Einen schönen hellen Raum hat meine Kundin – eigentlich. Aber als ich sie zum ersten Mal besuchte, war der vollgestellt mit Kisten, alten Elektrogeräten, Spielsachen und glich eher einem ungebliebten Abstellraum. Das Klavier stand recht stiefmütterlich herum und so richtig Lust hatte niemand in dem Durcheinander in die Tasten zu greifen. Das Ziel: aufräumen, aussortieren… Read more »

Endlich Platz im Kleiderkasten

Mein Kleiderschrank hat bis vor Kurzem die letzten zehn Jahre meines Lebens repräsentiert: unzählige Business-Outfits aus meiner Workaholic-Phase neben Freizeitkleidung in allen Größen von 38 bis 44 aus den Zeiten nach meinen beiden Schwangerschaften, Abendgarderobe aus den Jahren, in denen man nach Lust und Laune ausgehen konnte, ohne an Aptamil-Fläschchen oder Babysitter zu denken… Chaos… Read more »

3 Stunden mit Katrin – 3 Quadratmeter mehr!

Heidi nach ihrer ersten Session mit Katrin: „Unvorstellbar viel Platz ist auf einmal in meinem Vorzimmer. Seit Jahren war da nur ein schmaler Gang von Tür zu Tür, zwischen Kinderwagen, vielen vielen Schuhen und … ich weiß garnimmer was sonst noch dort stand. Leider lässt sich der Raum wirklich nicht leicht fotografieren, aber nach 3… Read more »