Katrin schafft Platz in der Küche

Home/Katrin schafft Platz in der Küche
Katrin schafft Platz in der Küche 2017-09-05T10:57:05+00:00

Meine Mission, Platz in der Küche zu schaffen, war wirklich schnell erledigt. Ich war fast ein bißchen enttäuscht, dass ich nicht auf mehr Platzräuber gestossen bin. Neben den üblichen abgelaufenen Lebensmitteln, kaputten Salzmühlen, nie verwendeten Schälchen und Schüsselchen, alkoholischen Gastgeschenken (wie viele Grappaflaschen kann ein Haushalt vertragen?), finde ich vor allem folgende Stücke erwähnenswert:

Platz in der Schublade

Zai Jian Platzräuber

Diese Sojamilchmaschine war einmal unser ganzer Stolz. Aus China mitgebracht und am Anfang auch wirklich häufig benutzt, stand sie nun schon seit – ich traue es mich kaum zu gestehen – drei Jahren in einer Schublade herum. Sie war unglaublich schwierig zu reinigen, trotz ihrer Größe schaffte sie gerade mal 1,5 Liter und sie war sehr laut. Natürlich, so unsere Überlegung, würden wir so schnell nicht mehr an eine Sojamaschine direkt aus China kommen. Bei unserem aktuellen Sojamilchverbrauch von 0,0 Liter/Jahr eine unhaltbare Begründung. Lieber Platz in der Küche, statt ungenutztes Küchenutensil. Daher: Zaijian liebes Trum.

 

 

 

 

 

Geschmack des Urlaubs

Souvenirs mit Ablaufdatum

In eine ähnliche Kategorie fallen Küchensouvenirs, die mal den Geschmack des Urlaubs in die eigenen vier Wände tragen sollten. Schon mal aufgefallen? Was im Urlaub herrlich schmeckt, schmeckt am eigenen Küchentisch plötzlich ganz anders, eventuell sogar richtig scheußlich. So geschehen bei der britischen HP Brown Sauce. Die dickflüssige italienische Trinkschokolade besticht vor allem durch Zusatzstoffe und die chinesischen Gewürze werden nie zum Einsatz kommen, weil wir einfach keine Ahnung haben, wozu wir sie verwenden sollen (ganz anders im übrigen als unsere Vorräte an Sichuan Pfeffer und dem zimtähnlichem Gewürz Gui Pin, dass sich hervorragend in Hühnersuppe macht). Fazit: lieber Platz in der Küche, statt obskuren Lebensmitteln.

 

 

Vergessen im Schrank

Beim Ausmisten wiederentdeckt

Dafür habe ich diesen wundervollen Tee wieder entdeckt: Milky Oolong. Und gleich eine Tasse davon genossen.